Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 138 mal aufgerufen
 Der Sommer
peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

09.06.2013 20:31
Land unter! Zitat · antworten


An einem heißen Sommertag ist ein Bad im kühlen Nass eine willkommene Erfrischung, aber auf diese Erfrischung können viele Elbanwohner in diesen Wochen verzichten.

Ich war letzte Woche im Katastrophenhilfeeinsatz in Dannenberg an der Elbe. Untergebracht waren wir in einer Sporthalle.





Ich war zwar nicht direkt in die Absicherungsarbeiten an den Deichen eingebunden, habe jedoch einen Eindruck davon bekommen, was da los war, wenn meine Kameraden nach der Nachtschicht erschöpft und durchgeschwitzt zur Halle zurückkehrten. Die erste Nachtschicht mussten die direkt im Anschluss an den regulären Tagesdienst bestreiten.

Beeindruckt war ich von den vielen Helfern (Bundeswehr, Feuerwehr, DRK, THW und Freiwillige), die Hand in Hand arbeiteten. Der Parkplatz an der Sandsackbefüllstation in Tramm bei Dannenberg war immer voll geparkt und ich habe viele Landwirte gesehen, die Sand und Sandsäcke freiwillig mit ihren Traktoren und Anhängern transportierten.

Etwas abenteuerlich waren auch unsere An- und Abreise. Wir sind in einer Kolonne mit Feldjägerbegleitung gefahren. Die Feldjäger haben teilweise waghalsige Manöver gefahren, um Gegenverkehr abzublocken, damit wir freie Fahrt hatten.


Ich hoffe, dass dieses Hochwasserdrama bald vorbei ist!

Peter

Uhrzeit

Kwayfrance Offline




Beiträge: 149

10.06.2013 23:27
#2 RE: Land unter! Zitat · antworten

Die gröste Gedänke an alle diese Leute die die Füsse (und sogar noch viel mehr) im Wasser haben durchdiese echte Katastrofe.
Das ist leider schon was trauriges und das traurigste ist dass mann gegen Wasser Wind und Feuer fats nichts machen können.
Ich weiss nicht wie esim Deutchland damit steht aber was Frankreich betrifft sage ich zeit Jahren dass mann diese alle arbeitslose verwenden könnten um das alles ein wenig zu besorgen Flüssen Sträde und Strassen Graben zun unterhalten dann würde Wasser auch viel besser durchlaufen (aber das ist ja nur meine eingene Meinung)

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

16.06.2013 21:53
#3 RE: Land unter! Zitat · antworten

Ich habe zum Thema Bundeswehreinsatz im Hochwassergebiet einen interessanten Artikel auf welt.de gefunden. Wenn ihr nicht alles lesen wollte, hier sind ein paar Ausschnitte:

Zitat
Jetzt werden sie wieder gebraucht. Als Sandsackträger, Menschenretter, Hab-und-Gut-Verteidiger, Anpacker, Notreserve. 100 Liter Regen in 48 Stunden, alle Deiche wackeln. Land unter zwischen Passau und Lauenburg. Katastrophenalarm, Drecksarbeit. Hoffen, Bangen und noch 'ne Schippe drauf.
[...]
Wenn aber alles vorbei ist, wenn die braune Brühe abgelaufen und der letzte angespülte Baumstamm von der Weide gezogen ist mit schwerem Gerät; wenn sie also wieder abtreten können samt ihren verschwitzten Uniformen, dann tun viele so, als gebe es die Bundeswehr gar nicht mehr.
[...]
Munster, Heide, Niedersachsen, Niemandsland. Hier ist die olivgrüne Welt noch in Ordnung.
[...]
Jenseits von Munster ist man von solch Geborgenheit weit entfernt.
[...]
[Ein Berliner Gymnasium rühmt sich damit] eine der ersten Schulen Berlins [zu sein], die sich klar gegen die Präsenz der Bundesarmee in der Schule ausspricht und deren Werbeangebote deutlich ablehnt.
[...]
[1994] entschied das Bundesverfassungsgericht, dass der Autoaufkleber eines Kriegsgegners mit dem Slogan "Soldaten sind Mörder" nicht das Recht der persönlichen Ehre verletze, da "Mörder" hier nicht im Sinne der strafrechtlichen Definition von Mörder gemeint sei. Das Gericht widersprach damit vorherigen Instanzen, nach deren Urteil der Aufkleber Soldaten der Bundeswehr zu "Schwerstkriminellen und minderwertigen Gliedern der Gesellschaft" degradiert.
[...]
"Für deutsche Soldaten interessieren sich die Medien doch bloß, wenn sie Fehler gemacht haben", findet Offizier M. und ist durchaus neidisch auf den "Grundrespekt", der Soldaten in anderen westlichen Ländern begleitet, auch wenn man dort längst nicht mehr jeden Auslandseinsatz bejubelt.


Bevor ich als aktiver Soldat meine Meinung kundtue, würde ich gerne eure Meinung wissen.

Peter

Uhrzeit

skijacke ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2013 22:43
#4 RE: Land unter! Zitat · antworten

Hallo Peter,
vieles von dem, was Du zitiert hast ist mit Sicherheit nicht korrekt, fair und anständig.
Das unsere Bundeswehr zu Katastrohen Fällen hinbeordert wird, finde ich voll und ganz in Ordnung. Der Steuerzahlen finanziert ja auch die Bundeswehr mit.
Wenn Not am Mann ist,kann man Soldaten auch diese Arbeiten zumuten. Sie besitzen zum Teil ja auch eine Ausstattung an Material, welches keine andere Hilfsorganisation in diesem Umfang hat.
Allerdings sollte der Dank auch nicht fehlen, da ja nu nicht jeder Bürger dies einzeln machen kann, sehe ich jeden Bürgermeister, Abgeordneten und alle hochrangigen Politker da gefordert. Stellvertretend für die Bürger.
Was zur Belohnung sicher auch nicht verkehrt wäre, wenn die Bundesregierung für die beteiligten Kompanien einen Mannschaftsabend bezahlt. Gemeinsames Grillen mit Getränken.
Schlussendlich trifft die Bundeswehr aber auch das, was in vielen Bereichen der Gesellschaft schon länger gang und gebe ist. Selbstverständlichkeit! Es ist doch alles schon Normalität geworden, wofür dann noch Danke sagen.
Think it over kann man da nur sagen, an einem Danke hat sich noch niemand die Zunge gebrochen.
Gruss skijacke

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

18.06.2013 17:32
#5 RE: Land unter! Zitat · antworten

Katastrophenschutz im Inland ist keine Gefälligkeit sondern gehört zu den gesetzlichen Pflichten der Bundeswehr. Es ist ja im weiteren Sinne Landesverteidigung. Die während der Hochwasserkatastrophe sehr hilfreiche Manpower und das schwere Gerät der Bundeswehr sind in der Tat etwas, was andere Organisationen wie die Feuerwehr oder das THW in dem Umfang nicht haben.

Den Vorwurf, Soldaten seien Mörder, finde ich lächerlich. Die Bundeswehr ist keine rechtsfreie Zone. Die Polizei darf unter bestimmten Situation auch Waffengewalt anwenden. Ich finde, dass die Bundeswehr das, was die Polizei macht, nur auf einem anderen Niveau macht. Ich finde sogar, dass die gesetzliche Kontrolle in der Bundeswehr sogar noch höher ist als bei der Polizei, sodass Gesetzesbrüche da kaum vorkommen, da sie streng geahndet werden.

OK! Dass Waffen, Befehl und Gehorsam und die Notwendigkeit sich in Auslandsverwendungen unter Umständen in Lebensgefahr zu begeben, nicht jedermanns Sache sind, kann ich verstehen, aber deswegen die ganze Bundeswehr pauschal schlecht zu machen, finde ich falsch.

Was die politischen Dimension angeht, finde auch ich, dass da mehr für die Soldaten getan werden könnte. Ich würde einen Bürokratieabbau befürworten und ganz unter uns, ich finde, manche höheren Dienstgrade sollten sich ihre Starallüren abgewöhnen und sich an die in der Grundausbildung vermittelte Kameradschaftspflicht erinnern.

Peter

Uhrzeit

Nicki Little Offline




Beiträge: 814

20.06.2013 08:14
#6 RE: Land unter! Zitat · antworten

also ich denke mal die leute die davon betroffen sind, wir waren acuh schon von Hochwasser betroffen, und das nicht zu knapp, sind defintiv dankbar.

und ob der feind nun Stalin, Bin Laden oder Oder heißt... ich finde, wenn die Bundeswehr die Kappazitäten hat zu helfen, dann soll sie das auch tun...

lg, Nicki

auf www.kway-nicki.de gibts jetzt Puzzles... viel spass :) - Nicki

Kwayfrance Offline




Beiträge: 149

20.06.2013 21:10
#7 RE: Land unter! Zitat · antworten

Bei uns in der Nähe gab es gerstern auch Hochwaser besonders in der Stadt LOURDES da wo die Heilige liegt aber leider ist es für unsere "Bundewehr" wichtiger in Malien zu kriegen als als die Leute bei uns zur Hilfe zukommen

Unsere sozialistige Politikern brauchen eineWoche um diese Nott Situazion als Natur Katatstofe zu deklarieren!!!!

Der "Gave de Pau" kam in LOURDES über 4 meter 40 und in ORTHEZ über 12 metern

Schon lächerlich

Bei mir gehen heute die Gedanken an den betroffene Leuten die einige bis über 2 metern Hochwasser im Haus hatten

wäre ehr zum weinen

Respekt für die Deutche Bundeswehr

Kwayfrance Offline




Beiträge: 149

20.06.2013 21:15
#8 RE: Land unter! Zitat · antworten

Manteltranse ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2013 19:58
#9 RE: Land unter! Zitat · antworten

Respejt für die Bundeswehr ......aber kein Respekt für unsere Regierung , die lieber den Euro rettet ,oder 375 Millionen € für Drohnen in den Sand setzt als aktive und schnelle finanzielle Hilfe zu leisten

Erdbeertieger Offline




Beiträge: 67

23.07.2013 19:54
#10 RE: Land unter! Zitat · antworten

Hallo,

lese das hier erst jetzt hatte PC Probleme.
Ich brauchte zum Glück nicht los aber Kameraden von mir.
Waren von einer Feuerwehrbereitschaft (FB1) aus dem LK NOM angefordert.
Es wurde echt ne Klasse Arbeit geleistet.

Gruß
Erdbeertieger

Siegerehrung »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de