Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.390 mal aufgerufen
 Stories & Fantasie
Seiten 1 | 2 | 3
peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

02.12.2009 09:54
Das schwarze Schaf Zitat · antworten

Hallo, Leute!

Dies ist ein Experiment von mir. Das schwarze Schaf ist eine interaktive Geschichte bzw. soll eine werden aber mit einem anderen Konzept als die bisherigen interaktiven Geschichten.
Bitte schreibt KEINE Fortsetzung, ihr könnt aber gerne Kommentare, Kritiken oder Fragen posten.

Peter

Uhrzeit

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

02.12.2009 10:01
#2 Folge 1: Das glänzende Geburtstagsgeschenk Zitat · antworten

Uff! Das war heute ein anstrengender Tag an der Uni! Erst eine Klausur über gesetzliche Grundlagen von internationalen Wirtschaftsbeziehungen und dann noch mein HiWi-Job in der Bibliothek. Heute war Inventur, das bedeutete Dutzende von Regalen durchgehen, alle Buchsignaturen anhand einer Liste abgleichen, falsch einsortierte Bücher richtig einsortieren, fehlende Bücher notieren, wofür teilweise eine Leiter erforderlich war, und der Bibliothekar meinte, dass wir bei dieser Gelegenheit doch auch gleich die Bücher und Regale entstauben könnten.
Ich war fix und alle, als ich gegen 17 Uhr an der Bushaltestelle vor dem Studentenwohnheim ankam. Ich ging auf mein Zimmer, um etwas zu schlafen, um heute Abend fit für die Geburtstagsparty meiner Kommilitonin Maike zu sein.

„Hey, Paula! Jetzt hast du aber genug gepennt!“ hörte ich meinen Freund auf einmal.
Ich öffnete die Augen. Ich sah, wie mein Freund Christian unser Geschenk für Maike aus dem Kleiderschrank holte.
„Chris! Wie lange hab' ich denn geschlafen?“
„Es ist gleich 19 Uhr. Wir haben den Partyraum im Keller schon so weit vorbereitet.“
„Danke, dass du mich hast schlafen lassen. Ich hatte einen langen Tag. Und wie war dein Tag?“ fragte ich und ging ins Bad.
„Die Klausur in Neurologie lief ganz gut. Danach war Erstsemestertutorium“, antwortete Christian.

Nachdem ich mich im Bad frisch gemacht hatte, ging ich mit Christian und unserem Geschenk in den Partykeller. Einige Studienkollegen und Freunde von Maike waren schon da, Maike war nicht da. Auf dem Tisch stand eine Torte, auf der 23 Kerzen brannten. Eine Mitbewohnerin kam zu uns und drückte uns je ein Glas Sekt in die Hand.
„Wo ist denn die Maike?“ fragte Christian.
„Sie ist kurz auf ihr Zimmer gegangen. Sie wollte uns zeigen, was ihre Schwester ihr geschenkt hat“, sagte Henrik, ein BWL-Student wie ich aber ein Semester über mir.

Da kam Maike herein, sie trug einen herrlich glänzenden, roten Steppmantel mit einer mit Pelz besetzten Kapuze.
„Alles Gute zum Geburtstag!“ riefen wir alle. Maike nahm sich auch ein Glas Sekt und sagte:
„Danke! Toll, dass ihr alle kommen konntet!“
Wir stießen an. Danach blies Maike die Kerzen aus, sie schaffte es beim zweiten Versuch.
„Vielleicht solltest du weniger rauchen!“ meinte Christian.
„Mach’ erstmal dein Medizinstudium fertig! Dann können wir weiterreden!“ sagte Maike mit einem ironischen Unterton.

Mein Blick hing die ganze Zeit an dem glänzenden Mantel, ich fragte:
„Du, Maike, so einen tollen Glanz hab’ ich noch nie gesehen. Hast du den Mantel von deiner Schwester bekommen?“
„Ja, Paula! Hammermäßig ne? Tracy hat mir auch die Visitenkarte zu dem Onlineshop gegeben, er heißt Glanztempel. Die haben viele tolle Sachen. Ich werd' mir da auch noch was bestellen!“
Maike zog den Mantel aus, gab ihn mir und sagte:
„Hier! Probier' ihn mal an!“
Der Mantel war echt ein Traum! Mein Freund war auch begeistert.
...

Uhrzeit

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

03.12.2009 17:46
#3 Folge 2: Der Online-Shop Zitat · antworten

Jetzt am Semesterende war nach den stressigen Prüfungswochen zum Glück vorlesungsfreie Zeit. Dass ich heute nicht um 8 Uhr im Audimax sein musste, passte mir ganz gut, weil wir bis 2 Uhr morgens gefeiert hatten.
Ich saß an meinem Laptop und tippte an einer Hausarbeit und Christian lag auf dem Bett und las in einem Fachbuch über Neurochirurgie, als es an der Tür klopfte. Es war Maike.
„Hallo, Paula! Hi, Chris! Paula, ich wollte dir nur mal die Visitenkarte (→ Anlage) von dem Onlineshop geben. Du warst ja so begeistert von meinen neuen Mantel!“
„Oh ja! Danke!“ sagte ich und nahm die Visitenkarte.

Sofort rief ich die auf der Visitenkarte angegebene URL auf. Ich klickte durch die Kategorien und war begeistert von der riesigen Auswahl an glänzenden Jacken, Mänteln, Skianzügen und Bettwäsche. Schließlich fand ich auch den Steppmantel, den Maike gestern getragen hatte: Pamy-Glanzsteppmantel. Pamy wird wohl der Name des Herstellers sein. Nur der Preis von 135 € schreckte mich etwas ab und auch die Tatsache, dass als Zahlungsmethode nur Vorkasse per Western Union akzeptiert war. Ich hatte Western Union noch nie benutzt. Moment! Ich könnte doch Maikes Schwester fragen. Sie ist ja gerade im Messenger eingeloggt, wie ich sehe. Ich klickte ihren Nickname an...


Paula_M 10:27
hallo tracy!

Trixy 10:27
hi paula! wir haben ja ewig nich mehr gechattet

Paula_M 10:28
stimmt ich hatte viel zu tun, prüfungen und dann noch jobben, scheiß studiengebpühr!

Trixy 10:28
wem sagts du das? ich bin frohj das ich bald durch bin!

Paula_M 10:28
bist du schein so weit?

Trixy 10:29
ja nächstes semster ist prüfungssemester, dann nur noch die diplomarbeit

Paula_M 10:29
sei froh das du noch von der bolognisierung verschont bist! ich bin gespannt was mein BA-abschluss bringt

Trixy 10:29
willst du einen konsekutivn mba machen?

Paula_M 10:30
mal sehen wie sich mein niotenschnitt entwickelt!

Trixy 10:30
das schaffst du schon!!

Paula_M 10:31
tracy zu meinm eigentkichen anliegen: deine schwester hat mir die visistenkarte vion dem onlineshop gegeben wo du die jacke geklauft hast, ich will da auch was kaufen

Trixy 10:31
nur zu! der laden is zuverlässig und preiswert

Paula_M 10:32
preiswert? also 135 € für nen mantel find ich schon happig

Trixy 10:32
ein mantel wie der den ich maike geschjenkt hab? ich kenn ein anderen onlineshiop der auch pamysachen verkauft, da kostet genauso ein mantel 220 €

Paula_M 10:32
wie ist url von dme andern shop?

Trixy 10:33
http://www.gabinchen.de du musst auf online-shop klicken

Paula_M 10:33
danke! ich wird mal preisvergleiche mahcen, hast du auch mit western union bezahtl?

Trixy 10:33
ja, eine andre zahlungsmethode akzepteiren die nich, aber mach dir da keine sorgen!

Paula_M 10:34
echt? ich hab das noch nie benutzt kstet das nich viel bgebühr?

Trixy 10:34
western union is ein weltweit führender geldtransgferservice und bei innerdeutschen transferen sind die gebührene nich so hoch

Paula_M 10:35
ok danke! ich werd’s aber noch mal mit meinem freudn besprechen

Trixy 10:35
tu das! ach noch was, in der auftragsbestätigiung steht das die lieferung bis zu 3 wochen dauern kann, aber der mantel für meine schwester war schon nahc einer woche da

Paula_M 10:35
alles klar!


Anmerkung des Verfassers: Die Tippfehler im Chatprotokoll sind absichtlich, damit es authentisch wirkt.

Uhrzeit

Dateianlage:
Glanztempel_Visitenkarte.pdf
Nicki Little Offline




Beiträge: 814

04.12.2009 20:32
#4 RE: Folge 2: Der Online-Shop Zitat · antworten

Hallo Peter,

die sache mit dem chat Protokoll fasziniert mich immer wieder. ich glaube das binde ich mal in eine meienr Geschichten ein...

für den verlauf der geschcihte könnte ich mir vorstellen, dass jemand den mantel irgendwie unterschlägt...


aber da lass ich mich überaschen

lg, nicki

es gibt eine große Posterverlosung auf http://nylonmedia.de/tombola viel Glück bei der Teilnahme, wenn ihr wollt !

skijacke ( gelöscht )
Beiträge:

04.12.2009 20:59
#5 RE: Folge 2: Der Online-Shop Zitat · antworten

Hallo Peter,
zuerst einmal vielen Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz im Bereich des Geschichten schreibens.
Wie nicki schon erwähnte, sind die Chat Protokolle eine willkommene Abwechslung.
Ich bin auch mal gespannt wie es weitergeht, werde Dir aber keinen Vorschlag dazu unterbreiten. Das überlasse ich ganz und gar Dir, es ist Deine Geschichte und da bestimmst Du wie es weitergehen soll. Wenn Du es wünscht, kannst Du selbstverständlich die anderen Mitglieder mit einbeziehen. Zum Beispiel nicki, die ja einen kleinen Hinweis für eine Fortsetzung hinterlassen hat.
Gruss skijacke

Was gibt es schöneres, als unser Hobby?

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

04.12.2009 21:20
#6 RE: Folge 2: Der Online-Shop Zitat · antworten

Hallo, Nicki! Hallo, Skijacke!

Es freut mich, dass es euch gefällt!

Nicki,

ein fiktives Chatprotokoll zu schreiben macht auch Spaß, wie ich finde! Ich würde mich freuen, mal in einer interaktiven Geschichte hier im Forum oder in einer von deinen eigenen Geschichten ein Chatprotokoll von dir zu sehen!
Deine Vorstellung bezüglich des Fortgangs der Geschichte geht in die richtige Richtung. Da die Geschichte Das schwarze Schaf heißt, muss da ja irgendwas faul sein.
Ich werde umgehend die nächste Folge posten!

Peter

Uhrzeit

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

04.12.2009 21:27
#7 Folge 3: Glänzende Vorfreude Zitat · antworten

„Du, Chris! (Mein Freund schaute hinter seinem Buch hervor.) Wollen wir uns was bei dem Onlineshop kaufen?“
„Willst du dir auch so einen Mantel zulegen?“ fragte Chris.
„Ja, aber ich würde ihn gerne in Blau nehmen.“
„Wir haben doch Juli!“
„Ach! Der nächste Winter kommt bestimmt“, entgegnete ich, „kennst du dich mit Western Union aus?“
„Ja, ich hab’ damit schon mal bei einer eBay-Transaktion bezahlt.“

Chris kam zu mir und schaute sich das Sortiment des Onlineshops an, wir verglichen auch mit identischen Angeboten bei Gabinchen.
„Hier! Pamy-Bettwäsche! Da hätten wir doch beide was von!“
„Bei Gabinchen 235 €, bei Glanztempel 150 €. Das ist schon ein Unterschied!“ meinte Chris.
„Wollen wir uns das gönnen?“ fragte ich.
„Einverstanden! Du hast Glück, dass ich gerade einen neuen Job in der Uniklinik bekommen habe! Die Kosten für das Bettzeug können wir uns teilen, aber den Mantel bezahlst du selbst!“
„Schon klar, Chef!“ sagte ich, packte einen Mantel und zweimal Bettwäsche in den Warenkorb und rief das Bestellformular auf. Nachdem ich alles ausgefüllt und auf „Bestellung abschicken“ geklickt hatte, stand da:
„Vielen Dank für Ihre Bestellung! Sie erhalten in Kürze per Mail eine Auftragsbestätigung sowie Angaben zur Bezahlung.“

Gegen Mittag war die besagte Mail da. In der Mail standen alle nötigen Angaben für die Bezahlung per Western Union inklusive der Anweisung, bei einer Überweisung über einen Vertriebsstandort die Transaktionsnummer zuzumailen. Das überlasse ich meinem Freund!
Im Anhang war die angekündigte Auftragsbestätigung (→ Anlage). Es machte alles einen sehr seriösen Eindruck.
...

Uhrzeit

Dateianlage:
Glanztempel_Lieferschein_1neu.pdf
peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

05.12.2009 21:53
#8 Folge 4: Ein schrecklicher Verdacht Zitat · antworten

Allmählich machten sich bei mir jedoch Zweifel an der Seriosität breit. Christian hatte am selben Tag in einer Postfiliale das Geld per Western Union überwiesen. Ich hatte umgehend die Transaktionsnummer zugemailt und am Folgetag kam eine Mail, in der der Zahlungseingang bei Glanztempel bestätigt wurde — das war mittlerweile vier Wochen her.

Das nächste Semester hatte bereits begonnen. Jedes Mal, wenn ich von der Uni ins Wohnheim zurückkam, hoffte ich, ein Paket vor meiner Zimmertür vorzufinden, aber ich wurde immer enttäuscht. Schließlich schickte ich eine Mail an Glanztempel, um nach dem Verbleib meiner Bestellung zu fragen. Am selben Tag kam eine Antwort, in der stand, dass man Probleme mit dem Zulieferer bedauere, und eine Zusendung innerhalb einer Woche versichert wurde.

Abends saß ich mal wieder an meinem Laptop und recherchierte im Internet, als Tracy mich über den Messenger anschrieb.


Trixy 19:36
hallo paula! stör ich dich gerade?

Paula_M 19:36
ich recherchier grade will aber sowieso gleich schluss macghen.

Trixy 19:37
hast du was bei glanztempel bestellt?

Paula_M 19:37
ja schon vor über vier wochen, ich hab da gerade eine mail hingeschickt

Trixy 19:38
haben duie zurückgeschriben das die ware innerhalb ein woche da sein soll?

Paula_M 19:38
ja

Trixy 19:38
verdammt! einer freundin von mir haben die dasselbe zurückgeschrieben, nacdhem sie 5 wochehn gewartet hatte, da ist auch schon wieder 3 wochen her

Paula_M 19:39
aber was du bestellt hast war doch schnell da?

Trixy 19:39
ja! ich mach mir solche vorwürfe das ich den saustall weiterempfohlen hab

Paula_M 19:40
wie bist du denn auf den laden gekommen?

Trixy 19:40
ich hatte schon öfters was bei gabinchen gekauft und wollte maike gerne zum geburtstag was von pamy schenken, ichb habe nach anderen anbietern gegoogelt und dann glanztempel gefunden, war anfang juni gerade neu eröffnet. da die sachen da viel preiswerter waren als bei gabinchen hab ich sofort zugeschlagfen

Paula_M 19:41
das sind betrüger! verdammt!

Trixy 19:41
wieviel hast du ausgegeben wenn ich fragen darfg

Paula_M 19:41
441,90 euro, mein freund hat sich auch was ausgesucht

Trixy 19:42
ich hab vorhin mit maike telefoniert, sie hat vor zwei wochen was bestellt

Paula_M 19:42
ich hab ein ungutes gefühl!


Leider wurde mein ungutes Gefühl bestätigt. Mehr noch! Als Maike eine Woche später eine Mail an Glanztempel schickte, kam keine Antwort. Mein Paket wurde zwischenzeitlich natürlich auch nicht ausgeliefert.
Als ich die Telefonnummer, die auf der Visitenkarte und auf der Auftragsbestätigung stand, wählte, sagte eine automatische Stimme „Diese Rufnummer ist nicht vergeben...“ Dann kam ich auf die Idee, bei telefonbuch.de nach Alexander Hollbusch zu suchen, der auf der Auftragsbestätigung als Geschäftsführer von Glanztempel angegeben war — auch nichts!
Mein Freund war der Meinung, dass wir zur Polizei gehen sollten, aber ich wollte erst selbst etwas nachforschen.

Ich schaute mir den Onlineshop noch einmal genauer an, in einem zweiten Tab rief ich Gabinchens Onlineshop auf. Als ich die Artikelbeschreibungen des Steppmantels bei Glanztempel und bei Gabinchen verglich, fiel mir auf, dass das Artikelbild identisch war, bei Gabinchen stand nur noch Gabinchen mit auf dem Bild. Merkwürdig! Ob die irgendwie zusammenhängen?

Ich besuchte dann das Forum, das zum Online-Shop gehörte. Ich klickte durch die Rubriken, die auch für Nicht-Registrierte zugänglich waren, im Wesentlichen ging es um glänzende Kleidungsstücke. Da fiel mir der Thread Unser Sonntags Chat auf.
Die User treffen sich also jeden Sonntag in einem Chatraum? Ich bin zwar keine Userin, aber ich werde da am Sonntag mal vorbeischauen. Vielleicht kann ich dort ein paar Antworten finden.
...

Uhrzeit

skijacke ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2009 22:15
#9 RE: Folge 4: Ein schrecklicher Verdacht Zitat · antworten

Sehr gut Peter, gefällt mir ausgezeichnet Deine Fortsetzung.
es ist und bleibt spannend.
Fortsetzung folgt, egal wie schnell sein Puls auch geht, egal wie groß die Spannung wird, Fortsetzung folgt
Gruss skijacke

Was gibt es schöneres, als unser Hobby?

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

06.12.2009 08:55
#10 RE: Folge 4: Ein schrecklicher Verdacht Zitat · antworten

Hallo, Skijacke!

Danke! Ich bin selbst gespannt auf die nächste Folge, weil ich in Sachen Interaktivität neue Wege beschreiten möchte:

Zitat von Paula
[...]Die User treffen sich also jeden Sonntag in einem Chatraum? Ich bin zwar keine Userin, aber ich werde da am Sonntag mal vorbeischauen. Vielleicht kann ich dort ein paar Antworten finden.
...

Heute Abend werden sich Fantasie und Realität vereinen. Paula wird an unserem heutigen Gruppenchat teilnehmen! Wie die interaktive Geschichte weitergeht, hängt davon ab, welche Antworten Paula in unserem Chat findet.

Peter

Uhrzeit

Nicki Little Offline




Beiträge: 814

06.12.2009 10:28
#11 RE: Folge 4: Ein schrecklicher Verdacht Zitat · antworten

na da bin ich aber mal gespannt, ob ich neugierig bin :-)

es gibt eine große Posterverlosung auf http://nylonmedia.de/tombola viel Glück bei der Teilnahme, wenn ihr wollt !

skijacke ( gelöscht )
Beiträge:

06.12.2009 13:04
#12 RE: Folge 4: Ein schrecklicher Verdacht Zitat · antworten

Ja das nenne ich ja mal eine gute Idee, der Peter gibt sich echt Mühe uns zu unterhalten.
VIELEN DANK UND WEITER VIEL SPASS
Gruss skijacke

Was gibt es schöneres, als unser Hobby?

Nicki Little Offline




Beiträge: 814

06.12.2009 15:05
#13 RE: Folge 4: Ein schrecklicher Verdacht Zitat · antworten

da kann ich nur beipflichten... und so bald mir was neues einfällt, werde mich auch entsprechend beteiligen an der geschichte.

lg, nicki

es gibt eine große Posterverlosung auf http://nylonmedia.de/tombola viel Glück bei der Teilnahme, wenn ihr wollt !

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

07.12.2009 19:52
#14 Folge 5: Der Sonntagschat Zitat · antworten

Es war Sonntagabend, ich saß an meinem Laptop und chattete in Gabinchens Gruppenchat mit. Da hörte ich kurz nach 21 Uhr, wie der Linienbus vorfuhr. Ich schaute aus dem Fenster und sah, wie mein Freund mit einer Tüte in der Hand ausstieg.
Na endlich! Wir hatten per SMS abgemacht, dass Christian Döner mitbringt, und mein Magen knurrte schon. Ich verabschiedete mich im Chat und schaltete meinen Laptop ab. Da kam Christian herein. Zur Begrüßung küssten wir uns.
„Lass uns zum Essen in die Küche gehen“, sagte ich dann.

Wir gingen in die Küche, der einzige Raum im Wohnheim, der das Flair einer Studenten-WG hatte.
„Bitte sehr, die Dame, ein Lahmacun-Döner ohne Zwiebeln!“ sagte Christian und legte für mich ein Lahmacun und für sich einen Döner-Kebap auf den Küchentisch. Ich stellte noch eine Flasche Sprite und zwei Gläser dazu.
Während wir aßen, fragte Christian:
„Warst du in diesem Gruppenchat von Gabinchen?“
„Ja, es war lustig, aber es war sehr aufschlussreich! Ich hab’ Gabinchen persönlich kennen gelernt.“
„Und? Wusste sie von Glanztempel?“
„Nein, sie kann sich auch nicht erklären, warum da identische Ware wie in ihrem Laden angeboten wird. Ich habe denen die Auftragsbestätigung gezeigt. Die Preise fanden sie und peter5886 zum Lachen. Der ist auch ein User, ich glaub’, der ist sogar Moderator oder so.“
„Hat vielleicht jemand die Sachen bei Gabinchen gekauft, um sie dann weiterzuverkaufen?“ fragte Christian.
„Darüber haben wir auch gesprochen. Gabinchen sagte, niemand habe in letzter Zeit größere Mengen in ihrem Laden gekauft. Aber zu niedrigeren Preisen weiterverkaufen? Das ist doch dann ein Verlustgeschäft!“
„Vielleicht wollten die Gabinchen die Kunden abluchsen?“
„Also, nicht zu liefern, ist nicht gerade ein sinnvoller Weg der Kundenakquise! Ich hab’ noch eine andere nette Userin kennen gelernt: Nicki Little. Sie kann’s sogar einrichten, die postalische Adresse von Glanztempel aufzusuchen!“
„Diese Nicki fährt extra da hin?“ fragte Christian ungläubig.
„Sie hat sowieso in der Nähe zu tun, hat sie gesagt. Sie handelt irgendwie mit Leuchtmaterial und da in der Nähe hat sie einen Großkunden — eine Disko.“
„Das ist ja klasse! Hast du Nickis Mailadresse?“ fragte Christian.
„Ja, und sie hat meine. Sie will sich melden, sobald sie näheres weiß.“
„Na super!“ sagte Christian.

Maike kam herein und ging an den Kühlschrank.
„Ihr hättet ruhig fragen können, ob ich auch einen Döner haben möchte“, sagte sie.
„OK! Beim nächsten Mal werd’ ich fragen“, sagte Christian.
„Du, Maike, ich hab’ vorhin mit Gabinchen und ihren Kunden — äh, ich weiß nicht genau, ob das alles Kunden sind — jedenfalls hab’ ich mit denen gechattet wegen der Sache mit Glanztempel.“
„Aha! Hast du Gabinchen gefragt, wo sie die Pamy-Sachen herhat?“ fragte Maike, während sie ein Glas Wiener Würstchen aus dem Kühlschrank holte.
„Nein, wieso?“ fragte ich.
„Nun, mich würde das schon interessieren. Wenn Gabinchen die Sachen von einem Zulieferer bezieht, hat Glanztempel vielleicht denselben Zulieferer, was erklären würde, warum beide ein ähnliches Sortiment haben. Wenn Gabinchen die Sachen selbst schneidert, können die Sachen, die Glanztempel anbietet, logischerweise nur aus Gabinchens Laden stammen.“
„Beide verkaufen Pamy-Sachen, dann kann es ja nur die erste Variante sein“, sagte ich.
„Nicht unbedingt“, meinte Christian nachdenklich, „vielleicht liefert Pamy keine fertige Kleidung sondern nur Stoffe.“
„So sehe ich das auch“, sagte Maike, „frag’ Gabinchen am besten mal.“
„Ich werde Gabinchen morgen eine Mail schicken. Ihre Mailadresse hab’ ich schon in ihrem Onlineshop gefunden.“

Als ich am nächsten Tag im Audimax saß, schickte ich die Mail an Gabinchen schnell von meinem Laptop aus ab. Eigentlich sollte man sich während einer Vorlesung ja nicht mit anderen Dingen beschäftigen, aber wenn der Professor es nicht bemerkt...

Als ich nachmittags wieder meinem HiWi-Job in der Bibliothek meines Fachbereichs nachging, konnte ich noch einmal ins Internet gehen, weil es ruhig war, und siehe da! Nicki hatte mir schon geschrieben! Sie schrieb, sie werde schon morgen nach Musterstadt fahren. Wie aufopfernd! Ich schickte ihr sofort eine Antwort. Ich bin gespannt, was sie morgen Abend zu berichten hat!

Nach Feierabend ging ich noch im Supermarkt einkaufen und fuhr dann ins Wohnheim. Christian war schon da.
„Hallo, Schatz! Ich hab’ Aufschnitt und Butter gekauft. Ich pack’s gleich in den Kühlschrank.“
Christian folgte mir in die Küche und fragte:
„Hast du was von Gabinchen oder Nicki gehört?“
„Nicki hat mir schon geschrieben, sie wird morgen nach Musterstadt fahren. Ob Gabinchen mir schon geantwortet hat, muss ich mal nachschauen.“
„Tu das! Ich werd’ uns ’ne Dose Ravioli heiß machen“, sagte Christian.
Ich stellte meinen Laptop auf den Küchentisch und schaltete ihn ein.
„Du, Gabinchen hat geantwortet! Sie schreibt, dass die Pamysachen in ihrem Laden teilweise original von Pamy sind und teilweise ihre eigenen Ideen. Sie möchte wissen, was ich konkret meine.“
„Es geht ja um die Sachen, die wir bei Glanztempel bestellt haben“, sagte Christian.
„Genau! Ich werd’ sofort zurückschreiben!“
...

Uhrzeit

peter5886 Offline

Admin


Beiträge: 1.078

07.12.2009 21:16
#15 Wichtiger Hinweis!!! Zitat · antworten

Um urheberrechtliche Probleme zu vermeiden, musste ich den Namen des fiktiven Onlineshops ändern.

Peter

Uhrzeit

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de